Jugend­schutz­untersuchung

Die Jugendschutzuntersuchung richtet sich an Jugendliche unter 18 Jahren, die vor der Aufnahme ihrer Berufsausbildung stehen. Sie ist gesetzlich verpflichtend.

Im Rahmen der Jugendschutzuntersuchung überprüfen wir, ob die beabsichtigte Tätigkeit eine Gefährdung der Gesundheit darstellt. Wir ermitteln den allgemeinen Gesundheitszustand (z.B. Sehkraft, Gehör, Funktion des Bewegungsapparats), testen die Urinwerte und nehmen diese in den standardisierten Fragebogen auf. Die Jugendschutzuntersuchung gliedert sich in 2 Teile:
- Erstuntersuchung: vor Aufnahme der Ausbildung
- Nachuntersuchung: vor Ablauf des 1. Beschäftigungsjahres (sofern das 18. Lebensjahr noch nicht überschritten wurde)

Die Jugendschutzuntersuchung ist für Sie kostenfrei.